Dienstag, 30. November 2010

Zugeknöpft..

Hier ein kleines DIY für zwischendurch:


Kragen sind ja seit geraumer Zeit ein großes Thema in der Modewelt. Ich hab auch ein witziges Exemplar zusammengebastelt. Sehr einfach gemacht, aber die Optik ist grandios, oder?
Ihr braucht dazu nur den Kragen von einem alten Hemd, viele Knöpfe, Nadel und Faden, etwas Zeit und Spaß am puzzlen.


Den Kragen sauber vom Hemd abtrennen, die Kanten wieder zusammennähen (am besten mit der Nähmaschine). Knöpfe aussuchen und mit doppeltem Faden von Hand annähen. Man braucht viele kleine um Lücken zu füllen. Bei einfarbigen Knöpfen würde ich Form und Größe wild mixen, bei bunten würde ich ein Mosaik aus kleinen runden Knöpfen machen. Viel Freude dabei!
Read More

Winter Wonderland..

..vor meinem Küchenfester:


Der traumhafte Anblick eines vom Schnee bedeckten Weinbergs.
Read More

Montag, 29. November 2010

Viele Grüße vom Mütterchen..

Dank meiner lieben Mutter ist mein Freund ein großer Anhänger der russischen Küche. Was ihn gestern bei einem Videoabend dazu verleitet hat, von einer von Mamas Spezialitäten lauthals zu fantasieren und mich zu bitten, doch das Rezept zu besorgen. Gesagt, getan. Da ich beim heutigen Schneegestöber eh keine Lust hatte den schönen Tag in der Uni-Bibliothek zu verbringen, bin ich lieber Zutaten einkaufen gegangen. Und hier ist mein Werk:


Ein pinker Traum von Schichtsalat, der den klangvollen Namen "Hering unterm Pelzmantel" (Übersetzungen klingen nie so gut wie das Original) trägt.

Das Rezept:

500g Kartoffeln
500g Möhren
500g rote Beete (fertig abgepackt)
4 Eier
1 kl. Zwiebel (am besten Schalotte)
250g Matjes Filets
6-8 Esslöfel Mayonaise
1/2 Becher Saure Sahne o. Schmand

Kartoffeln und Möhren weich und die Eier hart kochen. Dann alles auf einer mittleren Reibe raspeln, auch die Zwiebel. Den Hering fein hacken. Maoyo und Saure Sahne gut vermischen. Dann wie folgt schichten (die Mayo-Saure Sahne-Mischung immer dazwischen und dann obendrauf):
Kartoffeln
Zwiebeln
Hering
Zwiebeln
Eier
Möhren
rote Beete
 


Der Salat wird traditionell zu Silvester gereicht. Ist frisch, fruchtig, kommt ganz ohne Gewürze aus und ist sehr lecker!
Salatschüssel: Ikea
Read More

Dienstag, 23. November 2010

Rrroarr..

..ist zwar nicht der Panthère von Cartier - aber auch ein hübsches Ding! Habe ich heute weit ab vom Lanvin-Trubel im Trierer H&M entdeckt.


Ring: H&M ca. 4 Euro.
Read More

Sonntag, 21. November 2010

Ich weiß, ich weiß..


..überall diese Eulen! Aber die hier ist doch etwas ganz Besonderes, oder? Ein schmuckes, poppiges Porzellan-Teil aus der Panton Ära. Eindeutig der schönste Flohmarkt-Fund der letzten Wochen und eine Bereicherung für mein Interieur.
Read More

Donnerstag, 18. November 2010

Wishlist

Der Launch der Lanvin + H&M Kollektion rückt näher. Hier sind meine Desideratas:





 Und hier ist das gesamte Lookbook zu finden.
Read More

Eigentlich..

..bin ich kein großer Swarovski Fan. Ich mag es nicht, wenn mein Glitzerkram allzu bunt und figürlich ist, wofür das Haus ja bekannt ist. Aber dieser Traum von Ring hat mich in seiner puren und kristallklaren Erscheinung, aus der aktuellen Glamour heraus, richtig angestrahlt. Kommt auf meine Wunschliste!

Ring: Swarovski Nirvana
Read More

krümelig..

Letztens habe ich wieder einen meiner Lieblingsfilme gesehen, Stranger than Fiction. Ich liebe Maggie Gyllenhaal als Bäckerin Ana. Und diese Cookies...so konnte ich nicht umhin selbst zu backen. Dabei habe ich das beste Rezept der Welt entdeckt und möchte es hier teilen:

MACADAMIA WHITE CHOC COOKIES

280 g Mehl
250 g Butter
100 g Zucker, braun
130 g Zucker
Eier
1 TL Natron
½ TL Salz
1 Pck. Vanillezucker
100 g Schokolade,weiß
200 gMacadamianüsse


Zubereitung
Die Butter mit allen Zuckersorten und dem Salz schaumig schlagen. Die Eier zufügen und cremig rühren. Das Mehl gut mit dem Natron mischen und löffelweise unter die Masse rühren. Schokolade und Nüsse grob hacken und unter den Teig mischen.

Den Teig mit einem Esslöffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, bitte Platz lassen! Die Cookies zerlaufen sehr stark. Also max. 8 Cookies pro Blech.

Bei 200°C ca. 8 - 9 Minuten backen. Je nach Ofen sind die Cookies etwas früher oder später fertig. Perfekt sind sie, wenn die Ränder ganz leicht braun sind und die Cookies im Kern noch feucht wirken.

Dann aus dem Ofen nehmen und vorsichtig (sind sehr zerbrechlich) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitter zum Auskühlen setzen. Beim Auskühlen härten sie dann nach, bleiben innen aber schön zart. Gekühlt in einer hübschen Porzellandose aufbewahren.




Keksdose: Villeroy & Boch
Read More

Montag, 8. November 2010

Halloween Nachtrag

Habe das Bloggen zuletzt leider vernachlässig. Hier ist aber mein nachträglicher Halloween-Verkleidungs-Post. Auch für die Mitfeiernden war unschwer zu erkennen, dass ich Mrs. Mia Wallace post Überdosis bin. Ein sehr einfaches Outfit: Weißes Hemd + schwarze Bob Perücke + roter Lippenstift = Mia.
 
Hemd: H&M, Perücke: Karnevalsshop, Lippenstift: Lancome
Read More
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...