Montag, 30. Januar 2012

Awkward..

..ist das Leben von Jenna immer mal wieder mal. Sie ist ein unsichtbarer Schul-Loser, der plötzlich ZU sichtbar wird und trotzdem klar kommt.


Noch eine Serie - ich weiß, ich bombardiere euch gerade mit dem Fernseh-Sch.., aber ich habe viel Faulenzerei nachzuholen nach meiner abgegebenen Magisterarbeit! Diese MTV Teenie-Highschool-Schmonzette läuft auch schon auf VIVA, mit dem für deutsche Bearbeitungen typischen Untertitel: Mein sogenanntes Leben. Aaargh - ich hasse das! Egal, bin jedenfalls fast mit der ersten Staffel durch und freue mich auf die zweite, denn die Serie ist gut gemacht und sehr witzig (ich kann wie immer nur vom O-Ton sprechen). Wenn auch die Schauspieler, die die Teens sein sollen wieder fast Altersgenossen ihrer Eltern-Schauspieler sind - und ich spreche nicht von Jennas anti-Lorelai Gilmore-Teenager-Eltern!
Read More

Donnerstag, 26. Januar 2012

Kennst du schon Chelsea?


Are You There Chelsea ist wieder eine neue Serie und ein Wiedersehen mit meinem That '70s Show-Liebling Laura Prepon. Sie spielt Chelsea, eine Kellnerin auf der Suche nach sich selbst, die auf dem Weg dorthin offensichtlich zu viel trinkt, jaaaa doch: klischeehafter Plot! Die Serie basiert auf Chelsea Handlers autobiographischer Essay-Sammlung  Are You There, Vodka? It's Me, Chelsea. Und ja, Vodka ersetzt bei ihr Gott.. Witzigerweise spielt die Autorin die schwangere Schwester der Titelheldin (ein ironischer Ausblick auf die Zukunft Chelseas?) und weil ich das Buch sehr gemocht hab, bin schon gespannt wie sich die Serie entwickelt, hoffentlich besser als andere nbc-Serien..
Read More

Mittwoch, 25. Januar 2012

Ein Aufschrei in pink..

..oder die Glossybox Januar. Daran ist alles pink, Box UND Inhalt: Lipgloss, Lipliner und Bodylotion: pink.

Zum Glück sind Seife und Maske nicht nachträglich auch noch eingefärbt worden! Denn es ist diesmal ein recht unspektakulärer Inhalt, der hier mit der kräftigen Farbwahl verschleiert werden soll, keine High-End Marken, wie versprochen, sondern Drogerieware und Produkte, wie man sie bei der Kosmetikerin oder im Nagelstudio bekommt. Dies ist auch mein letzter Post zu jeglichen Boxen, denn sie laaaangweilen mich mittlerweile in all ihrer Resteverwertung und damit Mittelmäßigkeit. Es sei denn es ist etwas seeehr Interessantes drin, dann wird berichtet, versprochen!
Read More

Montag, 23. Januar 2012

Katrantzou for Longchamp

Das ist mal eine interessante Kollaboration! Sonst sind die klassischen Falttaschen von Longchamp nicht so mein Fall, aber mit den Stoffen der Print-Queen ein Traum! Es soll auch Minitaschen und Shopper geben. Seht selbst:


Gibt es ab heute bei Colette. Sie werden wahrscheinlich schneller ausverkauft sein, als man gucken kann, ähnlich wie die Jeremy Scott-Edition.
Fotos: vogue.de
Read More

Samstag, 21. Januar 2012

Mitbringsel

Hauptsache mein lieber Freund war dieses Jahr auf der Modewoche in Berlin und auf sämtlichen Messen und nicht meine Wenigkeit.. Aber ich habe natürlich trotzdem abgestaubt! Vor allem im Streetwear und Casual Bereich gibt's wieder viel Neues, habe Sachen von Primitive Berlin (eigentlich nur Jungsklamotten, aber die Tshirts sind so cool - da wollte ich unbedingt eins von haben!!), Superficial und Hey Pilgrim mitgebracht bekommen. Lucky me!



Read More

Freitag, 20. Januar 2012

Der erste BoB des Jahres

ist ein Dickerchen! Naja eigentlich müsste es ja Die heißen, ist ja eine Douglas Box of Beauty. Und die fällt diesmal, rein maßtechnisch, größer aus, sie mussten offensichtlich die Flasche unterkriegen.


Was ist drin? Drink, Bodylotion, 2 x Gesichtscreme und Mini-Lidschatten. Gute Box, obwohl die Lotion direkt weitergegeben wird. Der Cavalli Duft ist meiner Erwartung entsprechend: eine Katastrophe! Das Getränk ist probiert und keine Geschmackssensation! Schmeckt hauptsächlich nach Johannisbeeren, Cranberry und Süßstoff und hat trotzdem knapp 50 kcal. Auf der Flasche steht witzigerweise ganze drei Mal "wenig Kalorien", von wegen! Das ist ein durchschnittlicher Weihnachtskeks - wenn ihr diese Maßeinheit ein letztes Mal entschuldigen mögt. Kauft sich das wirklich jemand kistenweise um die tägliche Verzehrempfehlung von einer Flasche auszuführen? Ich hoffe nicht.
Read More

Donnerstag, 12. Januar 2012

Kill the Boss (BluRay/ DVD Tip)


Wer hat das nicht schon mal gedacht? Ob im Studenten-Nebenjob oder in der echten Arbeitswelt, manchmal sind sie da, die Psychopathen von Chefs die einem das Leben zur Hölle machen. Darum geht's in diesem Film und zwar sehr absurd und überzeichnet, aber irre witzig. Ich sage nur Jamie Foxx als Motherfuckah Jones. Gestern gesehen und Tränen gelacht.
Read More

Mittwoch, 11. Januar 2012

The NOT Benefit Lip + Cheek Stain

Ich habe Benetint ja geradezu abgöttisch geliebt und fast täglich verwendet. Jetzt liebe ich die Bloody Mary von Essence. Denn als ich herausfand, dass Benefit Nanotechnologie verwendet, war's aus mit der Liebe. Wie ich darauf komme? Das Zeug ist ja unglaublich ergiebig, wie gesagt, ich hab's jahrelang fast jeden Tag geschmiert, getupft und verwischt, bis der gute Rest des letzten Fläschchens das ich kaufte sich nach fast genau 12 Monaten dunkelgrün färbte. Soll heißen: Nanopartikel. Wie ich mir vor einem Jahr mehrfach erlesen habe, die neueste Technologie im u.a. Lebensmittel- und Beautybereich, lässt z.B. Ketchup leichter aus der Flasche fließen, Salz lässt sich besser streuen, saure Milch wird orange und das Benetint nun grün. Eigentlich ja eine gute Sache zu wissen, wann man das Zeug wegzuschmeißen hat, jedoch reicht mir der MHD Aufdruck vollkommen. Nach Ablauf verwende sowieso ich gar nichts mehr, außer vielleicht einen Joghurt der einen Tag drüber ist. Abgesehen davon ist Nanotechnologie noch im Experementierstadium, also noch lange nicht ausgereift, weshalb ich es weder essen noch im Gesicht haben möchte, damit mir ja nicht aus Versehen zusätzliche Gliedmaßen wachsen.


Das Blush Gelee von Essence aus der Vorweihnachtlichen LE (was ich im Feiertags-Glitzer und Glimmer- Makeup-Fieber noch nicht ausgiebig testen konnte und jetzt nachgeholt habe) die Lösung für mich. Es bringt wirklich das gleiche Ergebnis wie Benetint. Es lässt sich aufgrund seiner Gel-Textur sogar viel besser verteilen, ist dafür nicht so ergiebig, aber da es nur ein Zehntel des Benefit Preises kostet ist das ok. Und ich denke (und hoffe) für den Preis wird die neueste Technologie außen vor gelassen. Aber da es nur eine Limited Edition ist, habe ich mir auf den letzten Drücker noch 3 auf Vorrat gekauft, die wohnen jetzt bis zu ihrem Einsatz im Kühlschrank. Danach hoffe ich auf eine Neuauflage.
Read More

New Marylin in der deutschen Vogue


Ich muss gestehen: ich habe generell was gegen den Großteil der ehemaligen Dawson's Creek Cast, sue me! So bin ich auch kein großer Fan von Michelle Williams. Aber wie sie sie für die neue Marylin Biographie hergerichtet haben ist einfach zauberhaft! Den werde ich mir auf jeden Fall ansehen müssen. Warum sind Leute, die zu früh sterben nur so interessant? Apropos: zu weiteren Filmlegenden hat die Vogue ein Mini-Sonderheft spendiert. Ist aber fast nur großes Gefasel und Überbelichtung von deutschen Filmgrößen, naja.. Berlinale ist eben das Thema hier. Der Teil der interessant ist, ist der über das angeblich neu/wiederentdeckte russische Kino:


Leider nur mit Fokus auf die 20-40er Jahre. Schade, denn man will es kaum glauben, gerade in der späten Sowjet-Zeit, Mitte/ Ende 70er Jahre, sind wahre Meisterwerke von Mosfilm, darunter sozial- und kulturkritische und dabei irrwitzige Kultfilme, entstanden. Von den Kinder-Fernsehserien ganz zu schweigen. Vielleicht mache ich dazu demnächst mal einen Sonderpost, jetzt muss ich mich aber wieder meiner Lektüre widmen ;)
Read More

Dienstag, 10. Januar 2012

A purrr-fect DIY


Wenn auch dich zuweilen, aber doch vor allem jetzt im frischen neuen Jahr, der Aufräum-, Ausmist- und Umräum-Zwang befällt und du wirklich jedem Ding sein eigenes Zuhause geben musst, dann ist das hier das richtige DIY für dich.
Als ich das kleine Gläschen sah, wusste ich als was es mir zukünftig dienen wird, denn es hat die perfekte Größe für Q-Tips und so gestaltet ist es nicht nur praktisch und hält die Stäbchen schön hygienisch, sondern hübscht meine Schminkecke noch dazu auf.

 
Was du brauchst:
- schönes kleines Gläschen (im Feinkostladen werden darin oft Kapern oder Anchovis verkauft)
- hübsches Figürchen deiner Wahl, können auch Plastik-Spielzeugtiere sein, in meinem Fall - na klar - ein Kitty Kätzchen!!
- Heißkleber oder Alleskleber
- Sprühfarbe

Natürlich zuerst das Glas gründlich reinigen und trocknen lassen. Den Deckel, der meist nicht die gewünschte Farbe oder Aufschriften hat, einsprühen und über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag das Tierchen ankleben, fest werden lassen und das aufgemotzte Döschen befüllen.
Man kann auch wie diese genialen Menschen hier einfach ein Plastikspielzeug nehmen, es auf den Deckel kleben und alles zusammen in der Wahlfarbe ansprühen.

housetohome.co.uk
Dafür war mir mein Porzellan-Kätzchen aber zu hübsch und ich hab's so belassen. Viel Spaß beim Nachbasteln und Aufräumen!
Read More

Donnerstag, 5. Januar 2012

The bitches are back! (Serien Comeback Tip)

 
Das Jahr fängt ja toll an, denn nichts könnte mich glücklicher machen als von diesem erneuten Serien-Comeback zu berichten! Zu ihrem 20. Jubiläum kehren die Absolutely Fabulous Ladies zurück. Sie waren meine erste große und böse Serien-Liebe, ganz ungleich den anderen Fernsehausstrahlungen dieser Zeit. Ein Juwel zwischen all den Aaron Spelling Ergüssen und einer Fülle schlechter deutscher Soaps und viel höhnischer, respektloser und einfach bissiger als die derzeitigen, wesentlich erfolgreicheren, amerikanischen Sitcoms.
Die erste neue Folge war mir zwar etwas zu viel "Es hat sich ja so viel verändert in der Welt!", die zweite war dafür wieder (ja es muss sein:) absolut fabelhaft! Hab ich die zwei Egomaninnen und ihr Bohème-Lotterleben vermisst..
2002 waren sie zwar kurz wieder da, diesmal schinden sie Eddies Familie hoffentlich länger. Wie immer leidet der Zuschauer gleich mit, Edinas zwar über-hipper aber auch unglaublich fehlgestylter Kleidung, Patsys staubtrockenem Sozial-, Ess- und allgemeinem Fehlverhalten und damit dem typischen Saunders und French Humor sei Dank. Wünschenswerterweise ist es nicht wieder nur ein kurzer Flashback, sondern dauert mindestens zwei Staffeln an. Hoffe du hast beim Schauen mindestens so viel Spaß wie ich!
Read More

Sonntag, 1. Januar 2012

Frohes Neues!

Marilyn Monroe by P. Halsman (1952)
Und viel Erfolg beim Umsetzen bzw. Durchhalten deiner Neujahrs-Vorsätze! Vor allem wenn bei dir so wie bei mir selbst "mehr Sport treiben" ganz oben auf der Liste steht. Wird schon.. müssen ja nicht direkt wie Marylin mit Banktraining beginnen..
Mein zweiter Vorsatz, das Layout etwas abzuändern, wird aber direkt ausgeführt: alles wird etwas größer und deutlicher. Bald soll auch ein schöner Header folgen (hoffe bald, muss mir nämlich Photoshop doch nochmal genauer anschauen), hoffe es gefällt!
Read More
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...