Sonntag, 4. August 2013

Crazy French

Nein nein, es geht hier nicht um verrückte Franzosen! Obwohl Personen und Dinge, die ich bewundere oft crazy/sexy/french sind. Der französische Stil einfach elegant und dabei einfach und locker.
Was der klassischen French Manicure eigentlich vollkommen widerspricht, denn hier ist höchste Präzision und recht viel Zeitaufwand von Nöten. Nicht bei dieser Variante. Diese minimal Nailart mache ich schon so lange, da sagte man noch nicht einmal in New York und Thailand "Nailart." Sie gehörte zu meinen ersten Beauty-Gehversuchen und weil so einfach, ist sie mir so gut gelungen, dass ich sie seitdem 1000 Mal wiederholt habe (eine Variante davon gibt's hier) - von echtem French kann ich das nicht behaupten!
How to:
Die übliche Maniküre machen, Unterlack auftragen, zwei Schichten Farblack auftragen, sehr gut trocknen lassen.
Scotch Tape (etwas besser geeignet als Tesa, da es weniger stark klebt und die zwei Schichten Lack nicht schwupptiwupp wieder mit nimmt) in je unterschiedlichen Winkeln entlang der Nagelspitze aufkleben, festdrücken, einen kontrastfarbigen Lack austragen und gut trocknen lassen bevor man das Tape wieder abzieht (wichtig für die präzise Kante!), in schnellen Zügen Topcoat auftragen. Fertig!
Verwendeter Lack:
ANNI Green Cottage
O.P.I: Suzi & the 7 Düsseldorfs. Den liebe ich sehr! Besonders in Kombination mit schimmerfreiem Lack. Wie auch schon hier besprochen.


Read More
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...